Pascal Testroet

Aus Worumwiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Pascal Testroet
200px
Spielerinformationen
Voller Name Pascal Testroet
Geburtstag 26. September 1990
Geburtsort Bocholt, Deutschland
Größe 185 cm
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
1995-1996
1996-1999
1999-2000
2000-2008
2008-2009
SV Biemenhorst
Olympia Bocholt
VfL Rhede
FC Schalke 04
Werder Bremen
Vereine als Aktiver1
Jahre Verein Spiele (Tore)
2008
2008–2011
2009-2011
2011-2012
2011-2012
2012-
FC Schalke 04 II
Werder Bremen U23
Werder Bremen
Kickers Offenbach
Kickers Offenbach II
Arminia Bielefeld
1 (1)
59 (15)
0 (0)
21 (7)
6 (3)
0 (0)
Nationalmannschaft2
2007-2008
2009-
Deutschland U18
Deutschland U20
2 (0)
5 (0)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 04.06.2012
2Stand: 09.02.2011

Pascal Testroet (* 26. September 1990 in Bocholt, Deutschland) ist ein deutscher Fußballspieler.

Allgemein

Die Aussprache des Nachnamen von Pascal Testroet sorgte bei Kommentatoren schon für diverse Verwirrungen. Ausgesprochen wird er aufgrund des Dehnungs-E's "Testroot" bzw. "Testroo".

Testroet begann seine Karriere beim SV Biemenhorst, Olympia Bocholt und dem VfL Rhede. Von 2000 bis 2008 spielte er für die Jugendmannschaften des FC Schalke 04. Zur Saison 2008/09 wechselte er zu Werder Bremen II, wo er einen Zweijahresvertrag unterschrieben hat. In der Vorbereitung auf die Bundesligasaison kam er in einigen Testspielen bei den Profis zum Einsatz.

Am 26. Juli 2008 absolvierte er sein erstes Spiel in der 3. Liga, als er beim Spiel gegen die SpVgg Unterhaching eingewechselt wurde. Sein erster Drittliga-Doppelpack gelang ihm am sechsten Spieltag der Saison 2009/2010 gegen Eintracht Braunschweig, nur fünf Spiele später traf er gegen Carl-Zeiss Jena ebenfalls doppelt. Nach einigen Monaten Abwesenheit nahm er Mitte November wieder am Profitraining teil. Am 20. Dezember unterschrieb Testroet einen Profivertrag bis Sommer 2012 bei Werder Bremen, ist somit seit dem 01.01.2010 Profispieler bei Werder.

Am 20. Februar 2010 zog sich Testroet beim Testspiel gegen den VfB Lübeck einen Einriss des vorderen Kreuzbandes sowie Verletzungen am Meniskus und Innenband zu. Für das Champions League-Gruppenspiel am 24. November 2010 stand er erstmals im Kader der Profis, im folgenden Bundesligaspiel gegen St. Pauli ebenfalls. Nachdem er im letzten Spiel in Kaiserslautern ebenfalls auf der Bank saß aber nicht zum Einsatz kam beschwerte sich Testroet via Facebook und wurde daraufhin vom Trainer ermahnt.

Am 08. Juni 2011 verließ er den SV Werder und wechselte zum Drittligisten Kickers Offenbach.

Nationalmannschaft

Nach langer Abstinenz und zwei Einsätzen in der U18 wurde Pascal Testroet am 2. Oktober 2009 wieder in eine deutsche Nachwuchsnationalmannschaft berufen. Er gehört zum Kader des neuen U20-Teams und kam beim Länderspiel gegen die Auswahl der Schweiz auch von Beginn an zum Einsatz. Für die Länderspiele im November wurde er ebenfalls wieder in den Kader berufen und spielte wiederum von Beginn an. Beim 2-2 gegen Österreich bereitete er einen Treffer vor. Ein Jahr später wurde er nach langer Wartezeit wieder in den Kader berufen.

Erfolge

  • 2009 norddeutscher A-Junioren-Meister
  • 2009 Torschützenkönig der Werder U19
  • 2009 Torschützenkönig der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost
  • 2010 Torschützenkönig des DFB-Länderpokals

Statistik

Saison Mannschaft Liga Spiele (Tore)
2007-08 FC Schalke 04 U19 A-Junioren-BL 16 (14)
2007-08 FC Schalke 04 II Oberliga 1 (1)
2008-09 Werder Bremen U19 A-Junioren-BL 14 (15)
2008-09 Werder Bremen U23 3.Liga 11 (1)
2009-10 Werder Bremen U23 3.Liga 17 (8)
2010-11 Werder Bremen U23 3.Liga 31 (6)
2011-12 Kickers Offenbach 3. Liga 21 (7)
2011-12 Kickers Offenbach II Hessenliga 6 (3)

Weblinks