Marcel Hilßner

Aus Worumwiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Marcel Hilßner
Hilssner2013Tasja.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Marcel Hilßner
Geburtstag 30. Januar 1995
Geburtsort Leipzig, Deutschland
Größe 183cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
2000-2004
2004-2009
2009-2014
SG Rotation Leipzig
FC Sachsen Leipzig
Werder Bremen
Vereine als Aktiver1
Jahre Verein Spiele (Tore)
2013-2016
2015-2016
2016-
Werder Bremen U23
Werder Bremen
Dynamo Dresden
79 (19)
1 (0)
0 (0)
Nationalmannschaft2
2009-2010
2010-2011
2011-2012
2013
2013-2014
Deutschland U15
Deutschland U16
Deutschland U17
Deutschland U18
Deutschland U19
0 (0)
8 (5)
11 (1)
6 (2)
3 (0)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 24.05.2016
2Stand: 15.10.2013

Marcel Hilßner (* 30. Januar 1995 in Leipzig, Deutschland) ist ein deutscher Mittelfeldspieler, der zentral-offensiv zum Einsatz kommt, auch halblinks spielen kann. Er kam in der U23 ebenfalls schon als Stürmer zum Einsatz.

Karriere

Allgemein

Hilßner spielt seit Sommer 2009 im Nachwuchs von Werder Bremen. In der Saison 2009/2010 war er Kapitän der U15, überzeugte in den Folgespielzeiten durch gute Leistungen in der U17. Am 4. Dezember 2011 spielte er erstmals in der U19 beim Heimspiel gegen Hannover 96.

In der Saison 2011/2012 war er als Vizekapitän der U17 mit 19 Treffern bester Torschütze sowie ebenfalls bester Vorbereiter und Scorer der Mannschaft. In der Folgespielzeit in der U19 gelangen ihm nur noch zwei Treffer, er war allerdings bester Vorbereiter und Scorer.

Am 6. August 2013 spielte er erstmals in einem Testspiel für die Profis. Beim Spiel in Essen stand Hilßner in der Startelf. Am 8. Juni 2015 verlängerte Hilßner seinen Vertrag bei der U23 bis zum Sommer 2016. Am 26. September feierte er sein Bundesliga-Debüt, als er gegen Bayer Leverkusen in der 56. Minute für Levin Öztunali eingewechselt wurde.

Im Sommer 2016 wechselte Hilßner ablösefrei zum Zweitliga-Aufsteiger Dynamo Dresden.

Nationalmannschaft

Seit Oktober 2009 wurde Hilßner mehrfach zu Lehrgängen der deutschen U15-Nationalmannschaft berufen, ein Spiel bestritt er aber bisher für das Team nicht. Im August 2010 folgte die Lehrgangseinladung zur U16, im Oktober das Debüt. Aktuell zählt er fest zum Kader, traf am 12. November gegen Russland erstmals im Trikot der Nationalmannschaft und ließ noch weitere fünf Treffer folgen.

Im August 2011 wurde er erstmals für einen Leistungstest der deutschen U17 eingeladen, kurz darauf dann für das erste Länderspiel der Saison. Gegen die Türkei traf er auch sofort im ersten Einsatz.

Im März 2012 qualifizierte sich Hilßner bei der Eliterunde, die in Bremen ausgetragen wurden, mit der U17 für die Europameisterschaft in Slowenien. Danach kam er aber nicht mehr zu Einsätzen. Erst im Dezember 2012 schaffte Hilßner wieder den Sprung in den Jahrgangskader, als er für ein Länderspiel der U18 nominiert wurde. Gegen Israel kam er als Einwechselspieler zum Einsatz, es folgte eine weitere Nominierung im Februar 2013. Im Vergleich gegen Zypern am 5. Februar traf Hilßner mit einem Distanzschuss zur Führung der DFB-Mannschaft, das Spiel endete 1-1.

Im August 2013 wurde Hilßner auf Abruf für das erste U19-Länderspiel der Saison gegen Ungarn nominiert.

Erfolge

  • 2011 Norddeutscher B-Juniorenmeister
  • 2011 Deutscher Vizemeister der B-Junioren
  • 2015 Meister der Regionalliga Nord
  • 2015 Aufstieg in die 3. Liga

Statistik

Saison Mannschaft Liga Spiele (Tore)
2009-10 Werder Bremen U15 C-Junioren-RL 21 (10)
2010-11 Werder Bremen U17 B-Junioren-BL 28 (7)
2011-12 Werder Bremen U17 B-Junioren-BL 23 (19)
2011-12 Werder Bremen U19 A-Junioren-BL 2 (0)
2012-13 Werder Bremen U19 A-Junioren-BL 25 (2)
2013-14 Werder Bremen U19 A-Junioren-BL 6 (3)
2013-14 Werder Bremen U23 Regionalliga Nord 25 (2)
2014-15 Werder Bremen U23 Regionalliga Nord 28 (10)
2015-16 Werder Bremen U23 3. Liga 26 (7)
2015-16 Werder Bremen 1. Bundesliga 1 (0)

Weblinks