Johannes Eggestein

Aus Worumwiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Johannes Eggestein
Eggestein2013elben.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Johannes Eggestein
Geburtstag 8. Mai 1998
Geburtsort Hannover, Deutschland
Größe 182cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend
2003-2004
2004-2013
2013-
TSV Schloß Ricklingen
TSV Havelse
Werder Bremen
Vereine als Aktiver1
Jahre Verein Spiele (Tore)
2016-
2016-
Werder Bremen U23
Werder Bremen
31 (3)
0 (0)
Nationalmannschaft2
2012-2013
2013-2014
2014-2015
2016
2016-
Deutschland U15
Deutschland U16
Deutschland U17
Deutschland U18
Deutschland U19
7 (4)
9 (9)
18 (10)
0 (0)
0 (0)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 12.05.2018
2Stand: 26.08.2016

Johannes Eggestein (*8. Mai 1998 in Hannover, Deutschland) ist ein deutscher Stürmer.

Karriere

Allgemein

Johannes Eggestein kam im Sommer 2013 von den B-Junioren des TSV Havelse in den Nachwuchs von Werder Bremen. In der Saison 2011/2012 war er als jüngerer Jahrgang mit 19 Treffern bester Torschütze der U15 des TSV Havelse und zweitbester Torjäger der C-Junioren Regionalliga Nord. In der Folgesaison war er vor seinem Wechsel nach Bremen mit 28 Treffern bester Torschütze der Havelser U17 und drittbester Torjäger der Niedersachsenliga.

In seiner ersten Werder-Saison erzielte er 20 Tore und wurde damit bester Torschütze der U17 sowie Torschützenkönig der B-Jugend Bundesliga Nord/Nordost. Bei Werder besitzt er einen Fördervertrag bis zum Sommer 2016.

Am 8. Februar 2015 bestritt er sein erstes Spiel für die A-Jugend, traf beim 6-1 Sieg bei Dynamo Dresden 5mal. Ihm gelang ein lupenreiner Hattrick, innerhalb der ersten 25 Minuten traf er vierfach ins Tor. Zum Ende der Saison war Eggestein mit 22 Treffern bester Torschütze der U17, zudem zweitbester Scorer der Mannschaft. Wie im Vorjahr gewann er die Torjägerkanone der Nord/Nordost-Staffel.

Am 2. September 2015 trainierte er erstmals bei den Profis mit. Am 2. Juni 2016 unterschrieb Eggestein einen bis Sommer 2019 laufenden Profivertrag bei Werder Bremen.

Nationalmannschaft

Von Beginn an stand Eggestein im Kader des jüngsten DFB-Jahrgangs und erzielte in den ersten beiden U15-Länderspiel gegen Südkorea jeweils einen Treffer für Deutschland. Fünf weitere Länderspiele und zwei Tore (gegen Russland und Italien) folgten. Am Spielzeitende war er mit vier Treffern bester Torschütze der U15.

Für Ende August 2013 wurde Eggestein zu einem Sichtungslehrgang der deutschen U16-Nationalmannschaft eingeladen und absolvierte am 13. September beim 1-4 gegen Belgien sein erstes Länderspiel. Bei den Folgeländerspielen fehlte er, wurde für die Länderspiele gegen Zypern Mitte November auf Abruf nominiert. Aufgrund von Ausfällen wurde er nachnominiert und traf am 14. November beim 5-1 gegen Zypern doppelt. Beim folgenden Spiel, einem 2-4 gegen Portugal im Februar erzielte er seinen dritten Treffer um Trikot der U16. Beim folgenden 2-0 Erfolg gegen die Niederlande folgte sein zweiter Treffer beim Turnier in Portugal.

Am 25. März erzielte er beim 5-1 Sieg gegen Tschechien einen lupenreinen Hatttrick in der ersten Halbzeit und bereitete einen weiteren Treffer vor. Zudem trug er in Halbzeit zwei die Kapitänsbinde. Für den Toto Cup in Österreich wurde Eggestein im August 2014 erstmals, auf Abruf, für die deutsche U17-Nationalmannschaft nominiert. Für das folgende Vier-Nationen-Turnier folgte eine Kadernominierung. Beim Turniersieg erzielte er insgesamt drei Treffer.

Im Mai 2015 nahm er mit der U17 an der Europameisterschaft teil. Im zweiten Gruppenspiel gegen Slowenien erzielte er den Siegtreffer. Deutschland schaffte es bis ins Finale, wo man mit Eggestein in der Startelf aber Frankreich mit 1-4 unterlag. Bei der WM scheiterte er mit Deutschland im Achtelfinale an Kroatien, mit vier Toren aus vier Spielen war er aber trotzdem zweitbester Torjäger des Turniers.

Ende Februar 2016 wurde er erstmals zu einem Lehrgang der deutschen U18-Nationalmannschaft eingeladen, bestritt in der Saison aber kein Länderspiel. Im Juni 2016 wurde er in den vorläufigen EM-Kader der U19 berufen, war aber nicht im endgültigen Kader. Im August 2016 wurde Eggestein zu Länderspielen der U19-Nationalmannschaft eingeladen.

Sonstiges

Sein älterer Bruder Maximilian Eggestein spielt seit 2011 ebenfalls bei Werder. Vater Karl war beim gleichen Jugendverein wie seine Söhne, dem TSV Havelse, in der zweiten Bundesliga aktiv.

Erfolge

  • 2013 Vizemeister der B-Junioren Niedersachsenliga
  • 2014 Torschützenkönig der B-Jugend Bundesliga Nord/Nordost
  • 2015 U17 Vize-Europameister
  • 2015 Torschützenkönig der B-Jugend Bundesliga Nord/Nordost
  • 2016 Torschützenkönig der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost
  • 2016 Torschützenkönig der A-Junioren Bundesliga
  • 2016 Meister der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost


Statistik

Saison Mannschaft Liga Spiele (Tore)
2011-12 TSV Havelse U15 C-Junioren-RL 20 (19)
2012-13 TSV Havelse U15 C-Junioren-RL 2 (4)
2012-13 TSV Havelse U17 B-Junioren-NL 19 (28)
2013-14 Werder Bremen U17 B-Junioren-BL 26 (20)
2014-15 Werder Bremen U17 B-Junioren-BL 25 (22)
2014-15 Werder Bremen U19 A-Junioren-BL 2 (6)
2015-16 Werder Bremen U19 A-Junioren-BL 28 (34)
2016-17 Werder Bremen U23 3. Liga 15 (3)
2016-17 Werder Bremen 1. Bundesliga 0 (0)
2017-18 Werder Bremen U23 3. Liga 16 (0)

Weblinks